C15

SAMMLUNG
ULLA UND HEINZ LOHMANN
HAMBURG

 
 

GERD STANGE

Aktions- und Konzept-Künstler

Gerd Stange hat von Juli bis November 2001 unter dem Titel "POETIK DES RAUMES / Vom Geheimen - der Verhörzelle" seine Ausstellung in der Galerie C15 präsentiert.

Sammeln, Spurensuche, Schichten persönlicher Erinnerung, Geheimnisse von Räumen und Orten sind Teil seiner "künstlerischen Strategie". Mit einem Mahnmal in Eppendorf, mit einem Nachdenkmal in Groß Borstel, mit Fotografie und Malerei nähert er sich individueller Geschichte und historischen Ereignissen.

Gerd Stange

"Verhörzelle 01", Querschnittsmodell, 2001, Auflage
SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG

Gerd Stange, 1954 in Barby / Elbe geboren, lebt und arbeitet heute als freier Künstler in Hamburg. Nach dem Studium der bildenden Kunst begann er 1984 seine Ausstellungstätigkeit und Kunstaktionen.

Er hat in vielen Galerien und öffentlichen Räumen Einzelausstellungen durchgeführt, wie z. B. im Museum für Hamburgische Geschichte, im Kunsthaus Hamburg und im Literaturhaus Hamburg. Außerdem war sein Werk Gegenstand der Mittwochsgespräche der Hamburger Kunsthalle.

Darüber hinaus sind seine Arbeiten in vielen bedeutenden privaten Sammlungen vertreten. So auch in der Sammlung C. & C. Vogel, Hamburg, die in Prora, bei Binz auf Rügen zu sehen ist. In unserer eigenen Sammlung ist der Künstler mit einem umfangreichen Werk von Skulpturen, Objekten, Siebdrucken und Mappenwerken präsent.

Gerd Stange hat immer wieder auch mit andern Künstlern zusammen gearbeitet. Viele Projekte hat er gemeinsam mit dem Schriftsteller, Theatermacher und bildenden Künstler Michael Batz realisiert. Kooperiert hat er aber auch mit Thomas Sello (Kunstpädagoge, Hamburger Kunsthalle), Gunnar F. Gerlach (Kurator, Autor) und Harald Finke (bildender Künstler).


 

Auswahl von Projekten und Aktionen

 
1990 "Verhörzelle"
ausgraben - eingraben
Mahnmal für die Geschwister Scholl
Kunst im öffentlichen Raum, Hamburg
 
1995 "Subbühne"
Ein anderes Mahnmal für Wolfgang Borchert
gemeinsam mit Michael Batz
Kunst im öffentlichen Raum, Hamburg
 
1996 "Erinnerungsfußballspiel"
Chinesenstraße - Bolzplatz Schmuckstraße
gemeinsam mit Michael Batz
 
1996 "Rhythmische babylonische Wasserskulptur"
ehemaliger Luftschutzbunker Tarpenbekstraße
Kunst im öffentlichen Raum, Hamburg
 
1997 "Schützengraben - Soldatengrab"
Nachdenkmal zum Kriegerehrendenkmal am Licentiatenberg
Kunst im öffentlichen Raum, Hamburg
 
ab 2002 "Present Sounds"
Eine Installation und ein Inschallationsprojekt
Dialog Hamburg / Moorweide - Prag / Wenzelsplatz
gemeinsam mit Michael Batz
 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.gerdstange.de
und dort auch unter der Rubrik Mahnmale, Kunst im öffentlichen Raum
sowie unter www.freundederkunsthalle.de

 
 

Ausgewählte KünstlerInnen der Sammlung:

Böttcher | Bohlender | Braumüller | Brinkmann | Bromma | Dammit | Geldmacher | Hartwell | Heikenwälder & Maaß | Jurszo | Kippe | Klein | Kroko | Krüger | Kürschner
Länger | Liekam | Maaß | Maksa | Malik | Mariotti | Möbius | Petschatnikov | Sandmann | Sehy | Sili | Stange | Traubenberg | Vieg | Vogler | Yim

 
Sitemap | Kunst-Links | Impressum

Telefon: 040/2207675
© C15, SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG

Webdesign von Hans Braumüller | last update: 28 April 2013