C15

SAMMLUNG
ULLA UND HEINZ LOHMANN
HAMBURG

 
 

HOLGER DAMMIT

Zeichnungen und Objekte

"Gummi an der Wand oder 'Du bist treu' und andere wichtige Wörter"

"Zu den wiederkehrenden Zeichen in Dammits Arbeiten gehören der Ibis und das sechsspeichige Rad. Der Schreitvogel repräsentiert Thot, den ägyptischen Gott des Mondes, der Schrift und der Gelehrsamkeit. Das Rad ist ein altes Sonnensymbol und versinnbildlicht in der christlichen Mythologie sechsflügelige Engel. Gleichzeitig ist es als Zeichen für menschlichen Fortschritt interpretierbar. Dammit zeigt es meist kritisch als gebrochenes Rad. Die Betrachter seiner Arbeiten brauchen kein Lexikon. Die archetypischen Zeichen wirken auch ohne Buchwissen. Denn die vernetzten Symbole lassen Geschichten entstehen, und das ist erwünscht. "Das spannende an den Symbolen ist", so der Künstler, "daß sie nie nur in eine Richtung gehen.

Arbeiten wie der "König" stellen eine Figur und ihren Handgestus in den Mittelpunkt. Der Fingerzeig des Königs, der Besitzanspruch und Verantwortung verrät, deutet auf ihn selbst zurück."

Jutta Mummenhoff

 

Holger Dammit, Latexobjekt, Kunstsammlung Ulla und Heinz Lohmann

"König"
1993, Kautschuk, 200 x 180 cm
Dauerleihgabe an das Museum der Arbeit, Hamburg
SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG

Das großformatige Latex-Objekt "König" haben wir dem Museum der Arbeit in Hamburg als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Es ist dort in den Ausstellungsabschnitt integriert worden, der die industrielle Verarbeitung und Vermarktung von Naturkautschuk am Beispiel der New-York Hamburger Gummi-Waaren Kompagnie darstellt. Interessant dabei ist das Spannungsfeld zwischen kreativer Aneignung und Verwendung eines Materials einerseits durch die Arbeit des Künstlers und andererseits der Blick auf eine technisch, ökonomische Nutzung von Rohstoff und Arbeitsleistung. Über diese Kooperation mit dem Museum der Arbeit freuen wir uns sehr.


 

Holger Dammit
lebt und arbeitet in Berlin

Holger  Dammit Porträt
1960 geboren in Hochheim am Main
1981 - 1987 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Reiner Ruthenbeck und Erwin Heerich
1986 Meisterschüler bei Erwin Heerich
Parisstipendium der Kunstakademie Düsseldorf
1990 Stipendium an der Akademie Schloß Solitude, Stuttgart
   
Seit 2000

Erweiterung der klassischen künstlerischen Laufbahn um die Arbeitsschwerpunkte Organisationsentwicklung und Kommunikationsberatung. www.konnekt-berlin.de

 

Ausstellungen (Auswahl)

 
1990 "Jagdsaison", Akademie Schloß Solitude, Stuttgart
1991 "Rund um die Kuppel", Württembergischer Kunstverein, Stuttgart
1992 "Allerlei Werkzeug", Brigitte March Galerie, Stuttgart
"Force Sight", Schloß Presteneck, Ausführung durch Brigitte March Galerie
1993 "Art Cologne", Förderkoje, Köln, vertreten durch Brigitte March Galerie, Stuttgart
1994 "Art Cologne", Köln, vertreten durch die Galerie Sandmann & Haak, Hannover und Brigitte March Galerie, Stuttgart
1995 Kunstverein Ulm
1997 Boritzer Gallery, Los Angeles
C15, SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG
1998 Walker Hill Art-Center, Seoul, Südkorea
Prefectual Art Museum, Hiroshima, Japan
1999 Korean Culture & Arts Foundation Art Center, Seoul, Südkorea
2000 Tiere auf Papier, Museum Katharinenhof, Kranenburg
2000 LBK Kunstkabinett, Hamburg
 
 

Ausgewählte KünstlerInnen der Sammlung:

Böttcher | Bohlender | Braumüller | Brinkmann | Bromma | Dammit | Geldmacher | Hartwell | Heikenwälder & Maaß | Jurszo | Kippe | Klein | Kroko | Krüger | Kürschner
Länger | Liekam | Maaß | Maksa | Malik | Mariotti | Möbius | Petschatnikov | Sandmann | Sehy | Sili | Stange | Traubenberg | Vieg | Vogler | Yim

 
  Dokumente
Sitemap | Kunst-Links | Impressum

Telefon: 040/2207675
© C15, SAMMLUNG ULLA UND HEINZ LOHMANN, HAMBURG

Webdesign von Hans Braumüller | last update: 28 April 2013